Wichtige Information für Gäste und Bürger

Hinweise zu den aktuellen Corona-Bestimmungen für Ihren Urlaub an der Südlichen Weinstraße finden Sie hier.

 

Liebe Gäste und Bürger,

trotz weiterer Öffnungsschritte gilt immer noch Vernunft walten zu lassen. Aus Rücksicht auf Natur- und Umwelt und vor allem im Bezug auf die COVID-19-Situation, bitten wir Sie beliebte Plätze zu meiden oder diese nicht während den Stoßzeiten an den Wochenenden zu besuchen, um große Menschenansammlungen zu vermeiden. Vor allem aber halten Sie sich an die aktuellen Verhaltensregeln! Nutzen Sie wenn möglich die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln https://www.maikammer.de/anreise-wetter.html.
Sollten Sie dennoch mit dem PKW anreisen, ist gegenseitige Rücksichtnahme beim Parken geboten. Nutzen Sie ausschließlich öffentliche Parkplätze und achten Sie bitte darauf, dass Sie mit Ihrem Fahrzeug nur einen Stellplatz belegen. Parken Sie keine Rettungswege und Zufahrten zu.


Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!

Presseinformation 27. Oktober 2020

Modellprojekt in Maikammer
Kalte Nahwärme in Neubaugebiet Eulbusch III

In Maikammer werden künftig die Wohngebäude eines Neubaugebietes mit kalter Nahwärme versorgt. Mit der Verlegung dieser nachhaltigen Wärmeversorgung wurde vor kurzem begonnen. Was für den Laien paradox klingt - "kalte Nahwärme" -, heißt in Abgrenzung zu herkömmlichen Fern- oder Nahwärmenetzen so, weil statt Temperaturen zwischen 65 bis 90 Grad bei der kalten Nahwärme 5 bis 10 Grad ausreichen. Die in den Häusern angelieferte Wärme wird dort über Wärmepumpen verdichtet, so dass damit geheizt werden kann - beziehungsweise im Sommer kann die Sole für Kühlung verwendet werden, wodurch Klimaanlagen ersetzt werden. Als relativ neues Verfahren ist das Konzept der "Kalten Nahwärme" noch nicht häufig umgesetzt worden.

Eine Förderung der Errichtungskosten über das Kooperationsprojekt GReENEFF, an dem die Energieagentur Rheinland-Pfalz beteiligt ist, kam deshalb in Frage. Als ein "Leuchtturmprojekt" soll das Kalte-Nahwärme-Netz in Maikammer aufzeigen, wie Umweltbelastungen durch die effiziente Nutzung von Erdwärme als Ersatz für fossile Brennstoffe verringert werden können.

Weitere Informationen dazu: https://bit.ly/3ow0Ftt
(Text: Energieagentur RLP)

Maikammer, 27. Oktober 2020/br

Zurück